Bundesweiter Netzausfall bei T-Mobile

***UPDATE*** Aktuell (20:45 Uhr) scheint die Störung behoben zu sein. Mehrere Kunden berichten, dass eine Einwahl in das T-Mobile Netz wieder funktioniert.

 

Nach dem Datenskandal – 17 Millionen Handynummern, Anschriften und weitere Kundendaten wurden gestohlen – gibt es heute erneut nichts Gutes von T-Mobile zu berichten:
Seit etwa 16 Uhr ist nahezu bundesweit (ganz Deutschland? Nein, kleinere Regionen leisten nach wir vor dem Ausfall heftigen Widerstand) das T-Mobile Mobilfunknetz ausgefallen. Knapp 40 Millionen Kunden sind betroffen! Sogar über die Landesgrenzen hinaus zeigt die Störung ihre Wirkung. Auch Kunden aus dem Ausland berichten von einem Netzausfall.
Viele Handys sind zwar noch in das Mobilfunknetz eingebucht, es lassen sich aber keine Telefonate mehr führen oder SMS verschicken.

Der größte deutsche Mobilfunkanbieter arbeitet derzeit bereits fieberhaft an der Lösung des Problems. Bis wann die Störung endgültig behoben ist, ist allerdings noch nicht abzusehen. Laut heise online liegt die Ursache in einem Stromausfall in einem zentralen Rechenzentrum des Kernnetzes, das sowohl die GSM- als auch die UMTS-Netze von T-Mobile verwaltet. Diese Angabe wurde bisher seitens T-Mobile allerdings nicht offiziell bestätigt.

via golem.de

  • Warum die bei den Servern, die hoch verfügbar sein müssen, nicht auf Redundanz gesetzt haben ist mir schleierhaft.

  • bei mir gings, bis auf die sms 😉