Shuttle X50 Barebone ab Ende Juni erhältlich

Noch in diesem Monat kommt der auf der Computex in Taipeh gezeigte Shutte X50 Barebone in den Handel. Der mit einem 15,6″ Touchscreen mit einer Auflösung von 1366×768 Pixeln ausgestattete Barebone (so bezeichnet man einen Computer, der vom Käufer noch mit bestimmter Hardware aufgerüstet werden muss um ein voll funktionsfähiges System darzustellen) bildet die Basis für einen All-in-One Mini-PC. Mini im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Gehäuse ist nur 3,6 cm dünn!

Shuttle X50 Barebone (1)

Der in schwarz oder weiß erhältliche Barebone kommt zudem mit einem Intel Atom 330 Dual-Core-Prozessor (2x 1,6 GHz), einer 1,3 Megapixel Webcam, Cardreader, Gigabit-LAN, WLAN (Draft-N), Stereo-Lautsprechern, Mikrofon und einem lüfterlosem 65-Watt-Netzteil aus. Was fehlt sind eine 2,5″ SATA-Festplatte oder ein entsprechendes SSD-Laufwerk, der nötige Arbeitsspeicher (ein oder zwei DDR2-Module mit 667 bzw. 800 MHz), ein Betriebssystem und je nach Bedarf zusätzlich Maus und Tastatur. Eine dafür nötige Einbauanleitung wird mitgeliefert. Da kein optisches Laufwerk vorhanden ist, muss das Betriebssystem über USB oder über das Netzwerk installiert werden.

Die unverbindliche Preisempfehlung für den ab Ende Juni erhältlichen Shuttle X50 Barebone liegt bei 429€. Wie immer werden sich die Straßenpreise etwas unter diesem Preis ansiedeln. Rechnet man nun noch 70€ für eine 500 GB SATA-Festplatte, 30€ für 2 GB DDR2-800 Arbeitsspeicher und etwa 80€ für das Betriebssystem ein, hat man für knapp 600€ einen vollwertigen All-in-One PC mit sagenhaft kleinen Abmessungen (BxHxT: 39,13 x 32,7 x 3,6 cm) und einem Touchscreen, der in dieser Größe alleine schon bei 300€ liegen dürfte.
 

Shuttle X50 Barebone (2)   Shuttle X50 Barebone (3)   Shuttle X50 Barebone (4)   Shuttle X50 Barebone (5)