Intel ruft neue 34nm Postville SSDs zurück

Auf die neuen 34nm Intel SSDs mit dem Codenamen Postville wird man leider länger als gedacht warten müssen. Eigentlich sollten die neuen Solid State Drives in den nächsten Tagen bei diversen Online-Shops zum Preis von rund 200€ (80GB) bzw. 375€ (160GB) in den Verkauf gehen. Der geplante Verkaufsstart scheint sich nun aber zu verzögern.

Intel 34nm Postville SSD

US-Händler berichten von einer Rückrufaktion aufgrund eines Fehlers in der Firmware der ersten ausgelieferten Postville SSDs. Ist das Laufwerk im System-BIOS mit einem Passwort geschützt ist, welches später geändert oder deaktiviert wird, führt dies zu einem Datenverlust. Zunächst war die Rede von einem Austausch der fehlerhaften SSDs, nun gab Intel aber bekannt, dass ein Firmware-Update diesen Bug beheben wird. Dieses Update soll in etwa 2 Wochen verfügbar sein.
Es handelt sich zwar um einen sehr speziellen Fall, in dem der Fehler auftritt, jedoch möchte Intel verständlicherweise kein Risiko eingehen und stoppte daher den Verkauf der neuen SSD-Serie.

Ich warte schon sehr gespannt auf die verbesserten Intel SSDs (erste Tests bestätigen die sehr guten Werte) und habe vor mir die 80GB Variante zuzulegen sobald Windows 7 erhältlich ist. Wieso gerade dann? Ich halte es für wenig sinnvoll jetzt schon das System komplett neu aufzusetzen, wenn dies zum Windows 7 Start sowieso wieder nötig wird. Zudem werden die Preise bis dahin eher fallen als steigen. Die neuen SSDs sind zwar schon jetzt ein ganzes Stück günstiger als ihre direkten Vorgänger, Spielraum nach unten besteht im PC-Bereich jedoch immer.

Der SSD-Boom geht jetzt gerade erst richtig los und Intel geht mit den neuen Laufwerken einen Schritt in die richtige Richtung. Sollten weitere Hersteller ebenfalls neue SSD-Varianten im 34nm-Produktionsverfahren ankündigen, kann der Preiskampf beginnen. Wann der Preis/GB bei den SSD-Laufwerken in Bereiche von aktuellen Festplatten fallen wird, steht momentan allerdings noch in den Sternen.

  • Ist eine sehr positive Entwicklung im Bereich der Festplattentechnik. Würde mir wünschen, dass mein nächster mac (in ca. 3 Jahren) bereits mit dieser Technik zum heutigen Preis ausgestattet ist. Wie üblich ein sehr gut geschriebener Artikel.