T-Mobile Lieferschwierigkeiten beim iPhone reißen nicht ab – so kommt man schneller ans iPhone 3GS

T-Mobile Lieferschwierigkeiten beim iPhone 3GS

UPDATE (03.09.09 15:25):
Die iPhone 3GS Lieferschwierigkeiten bei T-Mobile bestehen noch immer. Alle Tipps in diesem Artikel gelten nach wie vor, obwohl sich die Lage sogar verschlechtert hat: Auf der T-Mobile Homepage ist nun zu lesen, dass man bei einer Bestellung des iPhone 3GS in schwarz mit einer Lieferzeit von 7 Wochen rechnen muss!

Wer in und um Berlin wohnt bzw. sowieso zur IFA anreist, kann dort sein Glück versuchen. Unbestätigten Gerüchten zufolge sollen alle Modelle (insgesamt rund 200 Stück) vorrätig sein.
 

Bei T-Mobile lässt sich das iPhone 3GS nach wie vor bestellen. Lediglich ein kleiner Text weist auf die Lieferschwierigkeiten hin:

„Bei Bestellungen des Apple iPhone 3GS kann es aktuell zu Lieferzeiten von bis zu vier Wochen kommen. Dies ist auf Lieferengpässe des Vorlieferanten zurückzuführen. Ihre Bestellungen können Sie weiterhin tätigen. Wir bitten um Verständnis und unternehmen selbstverständlich alle Anstrengungen, bestellte Geräte so schnell wie möglich auszuliefern.“ Quelle: t-mobile.de/iphone/tarife

Es gibt sogar Kunden, die ihr neues iPhone 3GS noch im Juni bei T-Mobile bestellt haben und es bis heute nicht in den Händen halten können. Die Kunden werden zwar größtenteils in der Reihenfolge des Bestelleingangs beliefert, jedoch gibt es verschiedene Lager bei T-Mobile (für Neukunden, Geschäftskunden, Privatkunden, Vertragsverlängerungen, etc.), die unterschiedlich gefüllt sind.
Schuld an den derzeitigen Lieferschwierigkeiten ist jedoch Apple. Seit Wochen treffen die neuen iPhones nur sporadisch in Deutschland ein. Auch unseren Nachbarländern ergeht es da nicht besser: In den Niederlanden liegen die Wartezeiten schon bei 8 Wochen, in Belgien ist das 3GS ebenfalls komplett vergriffen.

Was kann man also tun um nicht auch zu den vielen Wartenden gehören zu müssen? Folgende Tipps könnten helfen das begehrte iPhone 3GS deutlich schneller zu bekommen:

  • Bei einem T-Mobile Shop vorbeischauen. Etliche Shops haben das iPhone 3GS noch auf Lager. Es kann sich daher lohnen dem ein oder anderen Shop vor Ort einen Besuch abzustatten.
  • Den Tarif bei Media Markt oder Saturn abschließen. Ganz recht, auch die beiden größten Elektromärkte bieten die T-Mobile Tarife an und haben oftmals noch einige iPhone 3GS auf Lager.
  • Ein iPhone 3GS im Ausland kaufen. Sollten alle Stricke reißen, bleibt noch dieser letzte Tipp: Im europäischen Ausland wird das iPhone meist ohne Vertrag angeboten und ist frei verkäuflich. Wenn das Gerät aus dem T-Mobile Vertrag endlich ankommt, lässt es sich problemlos bei eBay oder im Bekanntenkreis verkaufen.

Ich hoffe der ein oder andere Tipp hilft euch trotz der derzeitigen Lieferschwierigkeiten schneller zu eurem iPhone zu gelangen.

  • Naja, denen die bereits bestellt haben hilft das nix 😉 Aber die die noch bestellen wollen sollten auf jeden Fall direkt in den Shop

  • Die Tipps gelten natürlich auch für alle, die schon bestellt haben. Diejenigen müssen dann nur vorher per Hotline die alte Bestellung stornieren.

  • Thomas

    Also bei mir hats mit einem Besuch beim T-Punkt geklappt. Die hatten zwar nicht sofort eins vorrätig, haben aber schon einen Tag nach meiner Anfrage ein neues erhalten.

    Echt Glück gehabt!

  • das iphone ist echt ein phaenomen… 🙂 selbst fuer 99 euro im monat wuerden es noch derart viele leute kaufen…

  • D.P.Franck

    Das Verhalten der telekom ist nicht akzeptabel. Die Übergabe des Handy wurde für den Tag des vertragsbeginns zugesagt. Die SIM Karte wurde zugeschickt, das Handy weder zugeschickt noch im Telekomshop übergeben. Ein Termin zur Übergabe des Handy´s wird nicht genannt. Die monatlichen gebühren sind aber zu entrichten, obwohl keine Nutzungsmöglichkeit gegeben ist. Die Hotline will helfen, tatsächlich tut sich aber nichts. Voll in die Telekom Falle gelöaufen. Von einem vertrag mit der Telekom kann unter diesen Umständen nur abgeraten werden.

  • Pingback: Lieferschwierigkeiten iPhone « a p f e l k r a u t . o r g()

  • Am 23.07.2009 schloss ich einen Vertrag mit T-Mobile mit Portierungsauftrag zum 20.09.09 ab und bestellte ein iPhone 3Gs. Telefonische Auskunft: kein Problem, zwei Monate sind mehr als ausreichend für die Gerätebestellung.

    Am 20.09.2009 war zwar die SIM-Karte da, vom iPhone jedoch keine Spur. 1. Nachfrage unter 2202: Es müsste längst bei mir sein. 2. Nachfrage: Es kommt diese Woche, erst muss die Karte aktiv sein. 3. Nachfrage: Erst mit der Freischaltung der Karte könne der Auftrag für das iPhone ausgelöst werden, das dauere dann "nur noch" drei Wochen, so die Telefonistin mit gebrochener Stimme …

    Abgesehen davon, dass T-Mobil es nicht einmal für nötig hält, Neukunden vorab über die Nicht-Lieferung zu informieren, werden bei der Hotline Anrufer mit vagen Versprechungen und unbestimmten Aussagen hingehalten. Aus meiner Sicht ist das Kundenverarschung.

  • Was denn für Lieferzeiten? T-Mobile behauptet auf der Webseite von Anfang an, dass das iPhone 3GS sofort lieferbar ist. Nachzulesen hier:

    http://www.t-mobile.de/shop/handy/0,4855,2963-_17

    Alle, die warten, können ja einmal nachfragen, was es damit auf sich hat…

    Ich habe nachgefragt und insgesamt 15 Wochen gewartet. stinksauer. Meine Erfahrungen könnt ihr hier nachlesen:

    http://holgerschmeling.blogspot.com/