Facebook schnappt sich FriendFeed

Facebook übernimmt FriendFeed

Wenn zwei Partner sich mögen, kommen sie meistens auch zusammen: Soeben wurde veröffentlicht, dass das allseits bekannte Online-Netzwerk Facebook den FriendFeed Service erworben hat. Vor gerade einmal zwei Stunden wurden die Verträge unterzeichnet.

FriendFeed ist ein so genannter „sozialer Aggregator“, d.h. nach einer Anmeldung bei diesem Dienst kann man mit seinen Freunden in Echtzeit über gemachte Entdeckungen im World Wide Web diskutieren oder mitverfolgen, was diese auf bestimmten Webseiten gerade machen. Dazu gehören u.a. Informationen darüber welche Videos auf Youtube gerade angeschaut werden, welche Musik bei last.fm gehört wird oder welche Bilder Freunde gerade bei Flickr betrachten. Dies sind nur ein paar Beispiele der verschiedenen Möglichkeiten, die FriendFeed bietet.

Diese Übernahme war schon länger geplant, gelangte allerdings erst heute an die Öffentlichkeit. So soll es bereits im Oktober 2007 erste Gespräche zwischen Facebook und FriendFeed gegeben haben, die sich nun über fast zwei Jahre hingezogen haben. Immer wieder entfernte man sich voneinander und kam dann doch wieder zusammen. Heute war es nun soweit und die Übernahme wurde schließlich bekannt gegeben.

Der Hauptgrund sind Synergieeffekte, die sich aus dem Zusammenschluss der neuen Partner ergeben sollen. Es wird jedoch keine unmittelbaren Änderungen oder sogar eine Schließung von FriendFeed geben. Der Dienst wird nach wie vor weitergeführt. Auch eine direkte Integration in Facebook ist derzeit nicht geplant. Es werden jedoch alle 12 FriendFeed Mitarbeiter dem Facebook Team beitreten.

Da diese Nachricht im Moment noch brandneu ist und nur nach und nach weitere Details durchsickern, gibt es momentan leider weder offizielle Zahlen noch weitere Fakten zu berichten. Ich werde euch allerdings auf dem Laufenden halten, falls es weitere Informationen zur Übernahme gibt.

via TechCrunch