Bundesliga Livestreams im Internet bald Geschichte?

By 16. November 2009 Internet No Comments

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat gegen den Betreiber von fussball-livestreams.de eine Untersagungsverfügung erwirkt. Auf dieser Homepage waren zahlreiche Links zu Bundesliga Livestreams im Internet zu finden. Diese Seite ist kein Einzelfall – das dürfte den meisten bekannt sein -, das Vorgehen der DFL sicherlich ebenfalls nicht.

Wer kein Abo eines PayTV-Senders abgeschlossen hat oder anderweitig legal in den Genuss der Fußball-Bundesliga-Übertragungen kommt, hat schnell bei Google die magischen Begriffe eingetippt und findet eine Vielzahl von entsprechenden Suchergebnissen zur jeweiligen Bundesligapartie. Diese führen oftmals auf irgendwelche Blogs, die überhaupt nichts zum Thema beizutragen haben, sondern nur Besucher abgreifen möchten. Einige Seiten bieten jedoch einen illegalen Livestream an und genau gegen diese möchte die DFL vorgehen.

Das Landgericht Frankfurt verbietet nun erstmals einem Betreiber einer solchen Webseite „Links einzustellen und/oder einstellen zu lassen, über die das Fernseh-Basissignal des Antragstellers mit Live-Übertragungen der Spiele der Deutschen Fußball-Bundesliga in Form von so genannten ‚Live-Streams‘ abrufbar gemacht werden“. Bereits vorhandene Links mussten unverzüglich gelöscht werden. Sollte der Betreiber gegen die Anordnung des Landgerichts verstoßen, droht ihm ein Ordnungsgeld i.H.v. 250.000€. Zusätzlich muss der Betreiber offenlegen auf welche Livestreams er verlinkt hat um weitere Verfolgungen zu ermöglichen.

Die DFL geht also offensiv gegen Betreiber der Livestream-Seiten, aber auch gegen Webseiten vor, die lediglich auf solche Streams verlinken. Das Ende solcher Livestreams wird dies aber wohl nicht bedeuten. Viele Server befinden sich im Ausland und daher ist eine Strafverfolgung nur schwer möglich. Wo eine so große Nachfrage ist, wird wohl auch immer ein entsprechendes Angebot sein.

[via]