Online-Petition gegen App Store Richtlinien gestartet

Es ist mittlerweile bekannt, dass Apples Vorgehen in Bezug auf die eigenen App Store Richtlinien nicht immer nachvollziehbar ist: Einerseits werden Bücher wie „Mein Kampf“ – wenn auch nur vorübergehend – zugelassen, andererseits wird herkömmlichen Apps erst nach Wochen des Wartens der Zugang in den App Store gewährt oder aus den abstrusesten Gründen versagt. Anwendungen, die die Funktionalität der auf dem iPhone vorinstallierten Programme kopieren, werden z.B. überhaupt nicht in den App Store aufgenommen. So werden wir wohl noch lange auf einen alternativen Browser inkl. Flash oder einen erweiterten Mail-Client warten dürfen.

Gegen diese von Apple aufgestellten Richtlinien wurde nun eine Online-Petition gestartet. Unter petitionapplecompetition.com kann die Petition unterzeichnet werden. Sie wendet sich gegen Apples Monopolstellung im App Store, da diese gegen amerikanisches Wettbewerbsrecht verstößt. Apple soll dadurch gezwungen werden die App Store Richtlinien zu lockern.

Initiiert wurde die Petition von Rock Your Phone, die selbst einen alternativen App Store für Geräte mit Jailbreak anbieten. Die Apps bei Rock Your Phone werden nur gegen eine Gebühr angeboten und daher wirkt diese Petition eher wie ein Versuch auf sich aufmerksam zu machen. Bislang wurde sie auch gerade mal von 533 Menschen unterzeichnet.

Abgesehen davon halte ich die einzelnen Punkte der Petition für sinnvoll, denn was sehr viele iPhone-Nutzer stört, ist der Mangel an Flash im integrierten Safari-Browser. Auch Apps wie den IntelliScreen würde ich sehr gerne als „herkömmlichen“ Download im App Store sehen ohne ein jailbroken iPhone nutzen zu müssen.
Wenn Apple die App Store Richtlinien also in einigen Punkten lockern würde, wäre dies sicher sowohl für die Entwickler als auch für die Nutzer positiv und würde noch mehr Möglichkeiten bieten.

[via]
  • Biggi

    Selbst mit Jailbreak kann ich einige Games wie FarmVille nicht spielen 🙁