iPad 3G doch mit Exklusivbindung an T-Mobile?

Wird das iPad in der 3G-Version nun doch exklusiv bei T-Mobile erhältlich sein? Wie ich auf diese tollkühne Vermutung komme? Da bereits in Großbritannien Gerüchte über eine Exklusivbindung an den Mobilfunkprovider beim iPad 3G die Runde machen und T-Mobile hierzulande eine Datentarif-Umfrage in Auftrag gegeben hat, liegt diese Vermutung nahe.

Wieso sollte T-Mobile eine solche Umfrage in Auftrag geben, wenn die 3G-Version des iPad sowieso „an jeder Ecke“ zu haben sein wird? Möchte man nicht eher die Bedürfnisse des Marktes abschätzen und den Tarif dann auf die iPad-Nutzer zuschneiden? Denn ganz ehrlich: Welcher potentielle iPad-Käufer hat bisher noch keinen Datentarif? Das wird sicherlich die absolute Minderheit sein. Wozu also ein weiterer Tarif nur für das iPad? Das würde nur einen Sinn ergeben, wenn das iPad exklusiv bei T-Mobile erhältlich ist.

Ein weiterer Hinweis für diese Theorie ist die Tatsache, dass nach wie vor keine offiziellen iPad-Preise für den deutschen Markt veröffentlicht wurden. Ich gehe also davon aus, dass man sich derzeit noch in Verhandlungen mit dem oder den Mobilfunkprovider(n) befindet. Eventuell wird der Tarif mit einer speziellen Option für die iPhone-Kunden angeboten, die dann ihren aktuellen Datentarif auch mit dem iPad nutzen können?

Natürlich ist die Theorie mit sehr vielen Fragezeichen versehen, aber für ganz so abwägig halte ich sie nicht. Was meint ihr dazu? Würdet ihr euch ein iPad 3G kaufen, wenn es exklusiv mit einem entsprechenden Datentarif bei T-Mobile zu haben wäre? Würdet ihr stattdessen auf die WiFi-only Version ausweichen oder euch dann eher gar kein iPad zulegen?

  • schlicht unmögliche annahme, da apple mehrfach betont hat, dass das ipad 3g ohne exklusivbindung zu haben sein wird 😉 überall auf der welt!

    • Naja, zeig mir mal eine offizielle Apple-Quelle, die das so bestätigt. Auf der Keynote wurde lediglich gesagt, dass das iPad ohne SIM-Lock erscheinen wird. Ob das nur für die USA oder weltweit gilt, wurde z.B. nicht erwähnt.

  • Bernhard Wicke

    Das der derzeitige exlusivanbieter des iPhones Umfragen zu möglichen iPad Tarifen macht, hat NICHTS (!) mit einer exclusivbindung zu tun. Die WiFi Version des Gerätes ist von dieser Diskussion ganz ausgeschlossen.

    Selbstverständlich ist es auch möglich, daß auch T- iPads verkauft evtl. subventioniert mit 2 Jahres Vertrag.

    Genauso selbstvertändlich kann es sein, daß T-Mobile ähnlich ihres AT&T Pendants in den USA spezielle prepaid Tarife für iPads anbieten wird, die dann auch von Apple entsprechend mitbeworben werden. Daß die WiFi + 3G Geräte dann mit Netlock auf dem deutschen Markt erscheinen ist keine zwingende Schlussfolgerung sondern lediglich wilde Spekulation.

  • Hi Michael,

    dass Apple das iPad an möglichst viele Leute verkaufen will – das sagte Steve Jobs in der Keynote am 27. Januar – bedeutet, es wird nicht an einen Provider wie T-Mobile gebunden werden. Wenn T-Mobile klug ist, werden sie einen wirklich attraktiven Vertrag anbieten und viel Geld verdienen. Wenn sie, was ich befürchte, mit einem Hochpreis-Angebot herauskommen, werden sie einfach weniger verdienen und viele Leute werden auf andere Lösungen ausweichen. Selbst wenn der eigene Carrier keine Micro-Sims herausgibt, kann man mit einer Stanze die normale Sim-Karte zu einer Micro-Sim-Karte machen. Zur Zeit beobachte ich "Simply", denn sie bieten in meinen Augen den attraktivsten UMTS-Tarif an.

    Ich freue mich über Leser auf meinem neuen Blog »iPad to go«. Da gibt es täglich das wichtigste in Kürze zum iPad:
    http://www.ipadtogo.de

    Grüße,

    Susanne A.