FONIC Surf-Stick jetzt mit Kostenschutz

FONIC KostenschutzDer Mobilfunkprovider FONIC bietet seit Jahren Prepaid-Tarife im Netz von o2 Germany an. Neben den Mobilfunktarifen für 9 Cent/Minute in alle deutschen Mobilfunknetze, das deutsche Festnetz und 50 weitere Länder wird auch ein Datentarif für das mobile Surfen unterwegs mit dem Notebook angeboten.

Die Tagesflatrate, ein Prepaid-Datentarif für die Nutzung des mobilen Internets, ist ab sofort mit einem Kostenschutz ausgestattet. Das bedeutet sobald man an mehr als 10 Tagen im Monat den FONIC Surf-Stick in Verbindung mit der Tagesflatrate nutzt, werden die Kosten auf 25€ gedeckelt. Normalerweise fallen 2,50€ pro Nutzungstag an, surft man regelmäßig mit FONIC werden also ab sofort maximal 25€ pro Monat fällig.

Die Tagesflatrate kann direkt bei FONIC bestellt und mit dem SIM-Lock freien UMTS Surf-Stick genutzt werden. Der Surf-Stick unterstützt Geschwindigkeiten bis zu 3,6Mbit/s und die Mobilfunkstandards GPRS, UMTS, EDGE und HSDPA. Er ist neben der nötigen SIM-Karte bereits im Startpacket enthalten, welches für einmalig 39,95€ inkl. Versandkosten (bis 31.05.) erhältlich ist. Mit dabei ist ebenfalls ein Tag mobiles Surfvergnügen, d.h. die ersten 2,50€ können direkt gespart werden. Außerdem wird die Installationssoftware für Windows und Mac OS und selbstverständlich eine Installationsanleitung mitgeliefert, wodurch die meisten Nutzer problemlos den Surf-Stick nutzen können.

FONIC BruceDie Vorteile im Überblick:

  • Einen Tag lang mobil surfen mit der Tagesflatrate für nur 2,50€
  • Maximal 25€ Kosten pro Monat dank neuem Kostenschutz
  • UMTS Surf-Stick ohne SIM-Lock bereits im Startpacket enthalten
  • 1 Tag surfen inklusive
  • Keine Vertragsbindung. Keine Grundgebühr. Kein Mindestumsatz.

Weitere Tarifdetails und Infos können direkt bei FONIC abgerufen werden.
 

Im Folgenden wird noch einmal anschaulich dargestellt wie der FONIC Kostenschutz funktioniert:

 

FONIC LogoDie Aufladung bei FONIC kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Entweder komfortabel per SMS, kostenlosem Telefonanruf oder unter www.fonic.de rund um die Uhr. Aber auche eine monatliche Aufladung in vorher festgelegten Schritten von 10, 20, 30 oder 40€ ist ebenso möglich wie die Aufladung per Aufladebon, welcher an diversen FONIC Verkaufsstellen (Supermärkte, Kioske, etc.) erhältlich ist. Die einzelnen Verkaufsstellen können hier abgerufen werden.

Ab einem verbrauchten Datenvolumen von mehr als 500MB pro Tag bzw. mehr als 5GB pro Monat wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Ich nutze allerdings selbst seit Jahren einen Datentarif und habe diese Grenzen bisher noch nie überschritten.

  • kl

    Ergänzend möchte ich anmerken, dass es genügt, ein Telefonstarterpaket mit SIM-Karte für 9,95 € zu erwerben. Dann kann jeder simlockfreie Stick oder jedes HSDPA-fähige Handymodem verwendet werden. Man muss allerdings die Hotline anrufen und eine Umstellung des Datentarifs auf Tagesflatrate anfordern. Verwendet man das Handy als Modem, kann man mit ein und derselben SIM-Karte telefonieren, mit dem Handy surfen und mit dem PC ins Internet gehen. Eine empfehlenswerte Sache, sofern die O2-Netzabdeckung im Hauptnutzungsbereich gut ist.