Chrome OS auf dem iPad

By 29. September 2010 Software 7 Comments

Chromium OS auf dem iPadEinem findigen Hacker namens Hexxeh ist es nun scheinbar gelungen Chrome OS bzw. Chromium OS auf dem iPad zu installieren. Googles Chrome OS basiert auf dem eigenen Browser und soll noch in diesem Jahr als Betriebssystem für Netbooks veröffentlicht werden.

Hexxeh hat nun auf seinem eigenen Blog das rechts zu sehende Bild veröffentlicht. Dieses zeigt ein iPad mit installiertem Chromium OS, der Open Source Variante des Chrome OS. Leider wurde keine weitere Beschreibung oder ein kurzer Infotext zum Bild veröffentlicht. Somit könnte die Vermutung naheliegen, dass es sich lediglich um einen Fake handelt.

Dagegen spricht, dass Hexxeh in der Chrome Entwickler Szene durchaus bekannt ist und sogar eigene Chromium Builds veröffentlicht. Ich gehe davon aus, dass der Jailbreak eine Voraussetzung für die Installation des Chrome OS auf dem iPad sein wird und bin sicher, dass Apple alles unternehmen wird um die Installation eines alternativen Betriebssystems auf dem eigenen Tablet zu verhindern. Ich finde die Idee und die Entwicklungen in diese Richtung jedoch sehr spannend und warte gespannt auf weitere Details.

Was haltet ihr von Chrome bzw. Chromium OS auf dem iPad? Würdet ihr ein alternatives Betriebssystem auf dem Apple Tablet installieren?

  • hellokitti

    Ja, aber kein Google System!°

  • DAMerrick

    @hellokitti

    Ein Jünger hat gesprochen. 😉

    "Of course… aber kein Google. Und Windows ist sowieso Mist im Vergleich zu Apple, Apple ist sowieso besser als Microsoft. Und das RIM OS ist properitär. Würde ja gerne Symbian nehme aber das ist lahn umd nicht für Tablets. MeeGo? KLingt gut…. aber das ist auf dem WeTab schon Mist………

    Also ich würde es wirklich gerne tun aber es gibt keine brauchbare Alternative zu dem iOS. Einfach weil alles andere viel, viel schlechter ist. Schon allein weil das andere nicht Apple ist."

    Ungefähr so?

    Nach dem Motto: "Ich weiss es ist Blasphemie aber es ist toll dauernd über die Anderen lustig zu machen, und das kann ich nicht mehr wenn ich mich als Jünbger oute." ??

    Um wieder auf die Frage zu antworten: Falls ich mir die nächsten Jahre ein iPad kaufe (je nachdem wieviel besser der Nachfolger ist) dann würde ich kein Alternativ-OS kaufen.

    Ich finde es irrsinnig ein Gerät mit super funktionierendem OS zu kaufen um dort dann eine Alternative zu installieren. Das wäre so als würde man einen BMW 7er mit Teak-Holz und Echtleder kaufen um den Innenraum dann durch Plastik und Stoff von IKEA zu ersetzen.

    Ich weiss nicht wer auf der einen Seite unbedingt ein iPhone oder iPad kaufen musste aber auf der anderen Seite dann das OS ersetzt.

    (Jailbreak ist was anderes, habe ich auch auf meinem 3Gs.)

  • Andi

    Das ist wie man an meinen Vorschreiber sieht in der Tat kein leichtes Thema. Ich selbst habe mein iPad nach 2 Monaten wieder verkauft, weil es mir nicht ausgereift genug war und weil mir viele essentielle Funktionen einfach gefehlt haben. Ich habe festgestellt, dass mit meinem Notebook, an dem eben schon so etwas tolles wie eine Tastatur – die es wahnsinnig einfach macht Texte einzugeben – hängt, dann doch die meisten Sachen schneller und einfacher gingen…auch auf der Couch. Aber zurück zum Thema, denn da liegt das Problem: Obwohl das iOS aus meiner Sicht noch nicht all zu viel hitverdächtiges kann um wirklich einen Notebook zu "ersetzen", sehe ich auch keine wirklich guten Alternativ-System.

    Das einzige was wirklich der Hit wäre, wäre ein volles OS X auf dem Tablet. Ich konnte für die Arbeit das Hanvon Tablet beschaffen und bin von diesem wirklich begeistert, ja, auch vom Windows 7 mit den Tablet Features…wenn das nun noch ein Mac OS X wäre… *träum* 😉

    vg, Andi

    PS: Allgemein finde ich nach dem Test der ganzen Tablets Geräte mit einer echten Tastatur irgendwie doch wieder besser, wenn es nicht nur um den Couch-Surf-Style geht. 🙂 Beim iPhone etc. brauche ich das nicht, aber beim Tablet hab ich mich dann doch immer wieder erwischt, dass es nach ein paar Minuten gegen irgendetwas angelehnt auf dem Tisch stand mit einer angesteckten Tastatur und – oh Frevel – sogar mit einer angesteckten Maus.

  • hellokitti

    nein, ich bein kein Jünger!

    iPhone mit jail ist das einzige was mit von denen in die Hand kommt.

    Mal vom "Projekt" iPadn abgesehen, wäre Google nirgends eine Alternative für mich – nur das wollt ich damit sagen! Keinesfalls Apple "verteifigen"!

  • Thomas Kumlehn

    So wie ich das Chrome OS (Chromium) verstanden habe, läuft das alles als JavaScript im Browser. Dazu bräuchte man weder die Erlaubnis von Apple, noch einen Jailbreak. Aber Sinn macht es dann auch nicht wirklich.

  • Derderhierschreibt

    Alternatives betrieb.? Windows xp, Vista, 7, chromium os, Linux, alles 😉

  • mario

    ich muss auch mal was loswerden.

    ich bin microsoftfan der ersten std.

    trotzdem habe ich mir auch ein ipad zugelegt.

    was das betriebssystem angeht, es läuft stabil und im gegensatz zu anderen tablettanbietern sehen laufende programme hammer aus und funktionieren flüssig.

    trotzdem ärger ich mich über fehlendes flash und die appleaussage flash würde zu speicherintensiv sein, alles gelogen!

    kommt mir eher so vor als würde apple das machen was sie jahrelang microsoft vorwarfen.

    zurück zum tablett. also win7mobile würde ich bestimmt nicht als betriebssystem haben wollen, da es wirklich ein speicherfresser ist (was selbst ein gatesfreund wie ich zugeben muss). android würde mich schon intressieren vielleicht gibt es auch bald apps mit denen man linux aufs tablett bekommt.

    wie es auch sei, ich habe einige tablets ausprobiert, das apple ist definitiv das beste, liefert apple flashplayer nach bleibt es das bestimmt auch, ansonsten kann es schon passieren das andere tablets an apple vorbeiziehen.

    denkt dran ihr appler, appels arroganz in der vergangenheit

    hat es microsoft erst ermöglicht so gross zu werden.