BeejiveIM 4.0.2 Update entfernt ICQ Unterstützung

By 10. November 2010 iPhone, Software 7 Comments

Ich staunte nicht schlecht, als ich gerade die App Updates auf meinem iPhone durchgegangen bin: BeejiveIM wird mit dem Update auf Version 4.0.2 die ICQ Unterstützung entfernen! Da ich, wie sicherlich ein Großteil der Nutzer, die App hauptsächlich wegen ICQ gekauft habe (und sie war nicht gerade günstig), würde sie für mich praktisch nutzlos werden. Die Lösung: Achtet darauf das Update auf 4.0.2 nicht zu installieren.

BeejiveIM 4.0.2 Update


Auf die Frage warum ICQ aus der App entfernt wurde, antwortete der Beejive-Support im Forum wie folgt:
„We recently received a notice from ICQ informing us that we need a formal agreement with them in order to support their network on Apple products. […] once an agreement is in place we will be re-adding the ICQ network to Beejive. If you have an existing ICQ account set up in Beejive, you should still be able to login in the mean time, but you will not be able to add any new accounts.“

Wie bei Nimbuzz hat es auch hier mit den seit neuestem anfallenden Lizenzgebühren für ICQ zu tun. Man müsste pro Nutzer eine Gebühr an den neuen ICQ Inhaber Digital Sky Technologies entrichten, was wohl für Beejive als auch für Nimbuzz untragbar ist. Aktuell befindet man sich allerdings in Verhandlungen und wird die Unterstützung wieder hinzufügen, sobald diese erfolgreich abgeschlossen sind.

Währenddessen gilt: Es soll laut dem BeejiveIM Support weiterhin möglich sein sich auch in Version 4.0.2 mit einem bestehenden ICQ Konto einzuloggen. Das Hinzufügen eines neuen Kontos ist jedoch bis auf weiteres gesperrt. Ich rate euch daher von einem Update auf die neue Version ab.

  • 'Ich rate euch daher von einem Update auf die neue Version ab.'

    Ha! Und ich rate von der Benutzung von ICQ ab! 😉

    Komm schon, es gibt inzwischen so viel aktuellere Instant Messenger. ICQ ist ein Relikt und sollte langsam durch Jabber und Skype abgelöst werden.

  • Find ich nich Florian, klar gibt es zig alternativen aber die mehrzahl der leute die nicht so viel zeit im internet verbringen sind eben nur bei icq gelistet, da ist das verschwinden des messengers schon ein großes ärgernis.

  • Phil

    Jabber zu nutzen ist erstens besser und zweitens genauso leicht einzurichten wie icq. Ich nutze zwar noch icq würde aber lieber ausschließlich Jabber nutzen. Kann letztendlich auch mehr als icq.

  • Pingback: Nimbuzz unterstützt kein ICQ mehr » Nutzer, Nimbuzz, Update, Software, Weise, Nutzung » mobiFlip.de()

  • Ich bin seinerzeit auf IM+ gewechselt, weil da Twitter mit drin war und ist.

    BeejiveIM ist bei mir daher eine etwas teurere App-Leiche.

    @Phil

    Was ist an Jabber besser?

    Dazu kommt: ich kenne fast niemand, der irgendwo eine Jabber-Adresse angibt – meist nur ICQ etc.

    Kenne ich da jetzt die falschen Leute und ich kenne viele. 🙂

  • Ohgott nein wirklich? Nach Nimbuzz also Beejive nun auch, sehr beschämend.

    Die ICQ-Macher wollen halt ihre App genutzt haben, das ist schon logisch, aber die Konkurrenz in der Art und Weise aus dem "Rennen" zu werfen ist nun wirklich nicht fair.

    Hoffentlich bekommen die ihren Denkzettel irgendwann und die Leute kehren zu den Wurzeln zurück – Stichwort IRC und Jabber. 🙂

    • Ich befürchte das wird noch mehrere Apps/Anwendungen von Drittherstellern treffen… leider.