iOS 4.2.1 verringert die Stromstärke am iPad Camera Connection Kit – Bug oder Feature?

iPad Camera Connection KitDas iOS 4.2.1 brachte dem iPad neben vielen positiven Neuerungen, wie dem Multitasking oder den Ordnern, auch einen Nachteil: Apple hat die Stromstärke am Dock-Anschluss und somit auch am USB Anschluss des Camera Connection Kit von 100mA auf nur noch 20mA deutlich reduziert, berichtet 9 to 5 Mac. Was bedeutet das genau?

Einige „inoffizielle“ iPad Zubehörartikel wie herkömmliche USB Tastaturen, Flashspeicher oder Kartenleser benötigen eine bestimmte Stromstärke um überhaupt zu funktionieren. Auch manche Digitalkameras, die mit dem Camera Connection Kit an das iPad angeschlossen werden sollen, benötigen mehr als 20mA. Die Folge: Dieses Zubehör lässt sich seit dem Update auf iOS 4.2.1 nicht mehr mit dem iPad betreiben. USB Tastaturen und Digitalkameras, die unter iOS 3.2.2 noch problemlos ihren Dienst geleistet haben, führen nun lediglich zur Meldung „Zubehör nicht verfügbar: Das angeschlossene Zubehör verbraucht zu viel Strom“.

Man könnte Apple nun zugutehalten, dass sich dadurch der Akkuverbrauch des iPad reduziert, andererseits war das Camera Connection Kit ja gerade entwickelt worden, um Digitalkameras direkt per USB an das iPad anschließen zu können. Handelt es sich bei der Verringerung der Stromstärke also um einen Bug oder um ein Feature? Möchte Apple die Nutzung von „nicht autorisiertem“ Zubehör verhindern, oder wird dieses Problem mit dem kommenden iOS 4.3 (?) behoben?

In den Apple Foren wird bereits über das Thema diskutiert und obwohl dieses Problem nur einige Digitalkameras betrifft, ist es trotzdem sehr ärgerlich. Es gibt jedoch auch Abhilfe: Bilder auf SD-Speicherkarten lassen sich natürlich nach wie vor direkt über das iPad Camera Connection Kit importieren. Wer ein Gerät benutzen möchte und nun die o.g. „Das angeschlossene Zubehör verbraucht zu viel Strom“ Meldung erhält, kann dieses Problem mittels eines USB-Hub lösen, welcher über eine separate Stromzufuhr verfügt.

  • Rolto

    Nun, es betrifft keineswegs nur ein paar kameras, sondern devices, die erst seit os 4.2 dank featureerweiterung kompatibel wären….. Wenn apple nicht den riegel vorgeschoben hätten. Die neuen features betreffen anschluss von audiointerfaces, anschluss von midiinterfaces. Einige lassen sich dank der niedrigen ausgegebenen usbströme nicht nutzen. Natürlich geht es um stromverbrauch……

    Website: http://www.iosmidi.com eine gute quelle um die kompatibilitätsrecherche zu verfolgen. Eigentlich geht es für viele um kompatibilität des ipad.

    Also ich möchte gerne all meine usb devices an das ipad anschliessen können.

    Schließlich befinden sich dort augen, ohren und gedächtnis meiner bisherigen rechner drauf. Warum zwingt mich apple durch das nadelör "itunes"? Es ist nicht ok. Und jeder ipaduser fühlt das.

  • Ich denke, das ist kein Bug sondern Masche von Apple, um die Verkaufszahlen der nächsten iPad-Generation (die wahrscheinlich im 2. Quartal 2011 kommen wird) schon im Voraus hochzukurbeln.

    Jede Wette, dass es da dann reibungslos funktionieren wird. Und zwar direkt über echte USB-Anschlüsse.