Mac App Store mit OS X 10.6.6 offiziell gestartet – Aperture für 63€ im Angebot

Mac App StoreSoeben wurde Mac OS X 10.6.6 veröffentlicht, welches den lang erwarteten Mac App Store mit sich bringt. Das etwa 100 MB große Update ist über die Softwareaktualisierung als Download verfügbar. Der Mac App Store umfasst laut Apple bereits zum Start mehr als 1.000 kostenlose und kostenpflichtige Apps und ermöglicht eine einfache und bequeme Installation neuer Programme. Für die Nutzung des Stores ist ein iTunes Account erforderlich.

Im Mac App Store können Entwickler ihre Programme anbieten und werden – wie bereits vom iPhone, iPad oder iPod bekannt – rund 60% der Einnahmen (70% in den USA) erhalten. In den Kategorien Bildung, Spiele, Graphik&Design, Lifestyle, Produktivität, Utilities, etc. können die Nutzer bequem durch die einzelnen Apps stöbern und diese über ihren Account erwerben. Auch Updates für ein derart installiertes Programm werden direkt über den App Store angeboten – der Anwender muss sich also um nichts mehr kümmern. Die Installation von Programmen unter Mac OS X wird aber nach wie vor auch auf dem herkömmlichen Weg möglich sein.

Aperture 3 im Mac App Store

Bekannte Anwendungen wie Angry Birds (3,99€), iPhoto, iMovie und GarageBand (jeweils 11,99€) oder Keynote und Numbers (je 15,99€) sind bereits vorhanden. Ein sehr gutes Angebot gibt es bei Apples Bilderverwaltungssoftware Aperture: Diese ist in der aktuellen Version Aperture 3 über den Mac App Store für nur 62,99€ zu haben (Direktlink) – die herkömmliche Version auf DVD schlägt stattdessen mit rund 155€ zu Buche. Ein Kauf über den Store kann also neben der Bequemlichkeit auch andere Vorteile mit sich bringen.

  • Danke für den Artikel! Offensichtlich kann sich der Besuch des App Stores wirklich lohnen. Ich war ein wenig skeptisch aber ich muss sagen, dass ich es toll finde, dass z.B. Programme nun einzeln erhältlich sind. Warum für Garage Band zahlen, wenn man es nie braucht?