In-App-Käufe ab sofort auch im Android Market – Nachbesserung erwünscht

Mit der Veröffentlichung von Tap Tap Revenge 4 sind nun auch im Google Android Market so genannte In-App-Käufe möglich. Innerhalb einer App können ab sofort Zusatzfeatures wie neue Level, oder sonstige Bonusinhalte kostenpflichtig angeboten werden. Ein zunächst kostenlose Variante kann also im Nachhinein den Nutzer doch noch zur Kasse bitten.

Der Apple iTunes Store nutzt dieses Feature bereits seit OS 3.0 bzw. seit Juni 2009 und In-App-Käufe sind mittlerweile ein fester Bestandteil zahlreicher Apps geworden. Im Android Market wurde die neue Funktion allerdings noch nicht optimal umgesetzt:
c't Magazin In-App-KäufeWie René Hesse bei Mobiflip anmerkt, lässt sich nur sehr umständlich herausfinden, ob eine App diese Funktion nutzt. Die kurze Angabe „Rechnungsservice vom Market“ in den Tiefen des Systems ist der einzige Hinweis auf die In-App-Käufe. Im Android Market Webstore ist die Info dagegen überhaupt nicht auffindbar.

Ich bin daher ebenfalls der Meinung, dass diese Funktion deutlich prominenter angezeigt werden sollte. Im iTunes Store ist bereits vor dem Kauf ersichtlich, ob die jeweilige App die In-App-Käufe nutzt (siehe Bild). Dadurch kann man sich schnell ein Bild davon verschaffen, was eine vermeintlich kostenlose App überhaupt an Funktionen bietet bzw. ob lediglich der Zugang kostenlos ist und jedes einzelne Feature hinzugekauft werden muss. Ich schließe mich also an: Google, bitte nachbessern!