Kurz-Test: Braun CoolTec Wet&Dry CT2s-w Rasierer

braun-cooltec-verpackung

Ein Kurztest von einem Rasierer hier auf dem Blog?! Was ist da denn los? 😉 Seit mehr als 15 Jahren benutze ich privat die Braun Elektrorasierer und wurde gefragt, ob ich den neuen Braun CoolTec Wet&Dry (Modell CT2s-w) vorstellen bzw. testen möchte. Da mich die „CoolTec“ Kühltechnologie interessiert hat und es sicher jede Menge männliche Leser hier gibt, nahm ich das Angebot gerne an.

Lieferumfang und erster Eindruck

Zum Lieferumfang gehören:

  • Selbstverständlich der Braun CoolTec CT2s-w selbst
  • Ein Ladekabel
  • Eine Ladeschale + Standfuß
  • Eine Schutzkappe für den Rasierkopf
  • Eine Reinigungsbürste

Leider ist nicht wie bei anderen Modellen die Clean&Charge Station mit dabei, die ich bei meinem Series 7 Rasierer sehr nützlich finde und immer zum Laden und vor allem zum Reinigen des Rasierers verwende. Der 799cc kostet allerdings mehr als doppelt so viel.

Im Vergleich mit dem 799cc fällt außerdem auf, dass der CoolTec zwar dicker ist, aber zum Ende hin schmaler und runder zuläuft. Dadurch liegt er dennoch sehr gut in der Hand und die Nutzung ist bequem. Auch sonst gibt es an der Anfassqualität und der Verarbeitung nichts zu bemängeln. Mir gefällt sehr gut, dass Braun dem CoolTec CT2s-w ein weißes Design verpasst hat, da er dadurch perfekt ins Bad passt.

Braun CoolTec im Bad

Die CoolTec Kühltechnologie / Wet&Dry

Zwei Eigenschaften, die den CoolTec von anderen Rasierern unterscheiden, sind die aktive Kühltechnologie – Braun nennt sie „Thermo-Electric-Cooling-Technologie“ (TEC) – und die vollständige Versiegelung (Wet&Dry).

Herkömmliche Rasierer werden während der Rasur vor allem bei starkem Bartwuchs schnell warm oder sogar heiß und da die Haut beim Rasieren sowieso strapaziert wird, führt das oft zu Hautirritationen bzw. Rasurbrand. Um dem entgegenzuwirken, wurde dem CoolTec eine aktive Kühltechnologie spendiert. Am besten lässt sich das in einem Video erklären, daher verweise ich auf das offizielle Video von Braun:

Der zweite Punkt ist die Wet&Dry Technologie: Der CoolTec CT2s-w ist vollständig versiegelt, d.h. 100% wasserdicht, und kann somit auch unter der Dusche genutzt werden oder unter fließendem Wasser gereinigt werden. Daher ist eine Clean&Charge Station gar nicht unbedingt nötigt.

Die Eigenschaften des Braun CoolTec CT2s-w im Überblick:

Braun CoolTec Eigenschaften

Verwendung und Rasur

Nach einer Stunde ist der CoolTec aufgeladen und kann laut Hersteller ca. 45 Minuten kabellos verwendet werden. Bei aktivierter Kühltechnologie reicht die Akkuladung leider nur für etwa 15 Minuten, danach kann noch 20 Minuten ohne die Kühlfunktion weiter rasiert werden.

Die Rasur fühlt sich durch die Kühlung sehr gut und vor allem erfrischend an. Vergleichbar mit einem Eiswürfel oder einem kühlenden Aftershave. Ob es wirklich für weniger Hautirritationen sorgt, kann ich leider (noch) nicht sagen, denn ein ausführlicher Vergleich ist bei einem Testzeitraum von nur einer Woche leider nicht möglich – daher auch der „Kurztest“. Der CoolTec rasiert jedoch nicht so präzise wie mein 799cc, d.h. ich musste über manche Stellen, speziell am Hals, mehrmals drübergehen. Vor allem kleine, dünne Härchen werden nicht so gut erfasst, aber irgendwo muss der Preisunterschied ja auch herkommen. 😉 Optimal wäre für mich eine Kombination der beiden Modelle.

Fazit

Zu einem Preis von ca. 100€ liefert der Braun CoolTec Wet&Dry CT2s-w ein gutes Rasierergebnis, aber vor allem die Kühltechnologie zur Verminderung von Hautirritationen hat mir beim kurzen Testen sehr gut gefallen. Die Haut fühlt sich nach der Rasur erfrischt und weniger angespannt an. Außerdem praktisch ist die vollständige Versiegelung, die die Reinigung erleichtert.

Leider hält der Akku mit aktivierter Kühlung nicht allzu lang, da er innerhalb einer Stunde wieder voll aufgeladen ist, lässt sich das allerdings verschmerzen. Wer unter Rasurbrand oder generell unter Hautirritationen nach dem Rasieren leidet, sollte den Braun CoolTec einmal ausprobieren. Weitere Infos, auch zu anderen Modellen, und hin und wieder auch Testmöglichkeiten und Gewinnspiele gibt es auf der Braun Facebookseite.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Braun entstanden.