TrekStor WinPhone 4.7 HD im Test – das Windows Phone Fliegengewicht

trekstor-winphone

Der Markt an Windows Phone Smartphones wird mittlerweile von Nokia/Microsoft dominiert, doch der deutsche Hersteller TrekStor möchte mit dem WinPhone 4.7 HD auch ein Stück vom Kuchen abhaben. Wie sich das erste Windows Phone aus dem Hause TrekStor schlägt, konnte ich dank notebooksbilliger.de in den letzten Tagen testen. Meine Erfahrungen findet ihr im folgenden Artikel.

Wie üblich gibt es aber zuerst einen Blick auf die technischen Daten:

TrekStor WinPhone 4.7 HD technische Daten

  • 4,7 Zoll HD-Display, Auflösung 1280×720 Pixel
  • Quad Core Qualcomm Snapdragon 200 Prozessor mit 1,2 GHz, Cortex-A7
  • 1 GB Arbeitsspeicher
  • 8 GB Speicherplatz, erweiterbar um 128 GB per micro-SD
  • 8 Megapixel Kamera
  • 2 Megapixel Frontkamera
  • Windows Phone 8.1 – Update auf Windows Phone 10 nach Erscheinen
  • Dual-SIM-Smartphone (2 SIM-Karten gleichzeitig nutzbar)
  • 1750 mAh Akku
  • Maße (HxBxT): 136 x 68 x 7,5mm
  • Gewicht: 99,5g
  • Farbe: Schwarz, Rot, Gelb
  • Preis: aktuell 119,90€ bei notebooksbilliger.de (inkl. 32GB Speicherkarte)

Das komplette Datenblatt findet ihr bei TrekStor.

Lieferumfang und erster Eindruck

Nach dem Auspacken überrascht, dass TrekStor neben dem schwarzen Cover direkt noch zwei Wechselcover in rot und gelb mit beilegt. Das schwarze Cover ist matt, die anderen beiden glänzend und daher etwas rutschiger. Das WinPhone verfügt zudem über einen Austauschakku, was heute auch nicht mehr selbstverständlich ist. Des Weiteren sind natürlich ein Ladekabel, ein Netzteil und eine Bedienungsanleitung mit dabei. Speziell bei notebooksbilliger gilt: Zusätzlich wird noch eine 32 GB Speicherkarte mitgeliefert, wodurch man von Anfang an gut versorgt ist!

TrekStor WinPhone 4.7 HD Lieferumfang

Hat man den Akku eingesetzt und das Cover angebracht, fällt das geringe Gewicht auf: Das WinPhone ist mit 99,5 Gramm federleicht – zumindest was ein Smartphone betrifft. Das Anfassgefühl mit dem schwarzen Cover passt, die anderen beiden Cover sind mir zu rutschig und ich hätte ständig die Befürchtung, dass ich das Handy fallen lasse.

Praktisch: Auf dem WinPhone 4.7 HD ist bereits eine Displayschutzfolie angebracht, die nach dem Abziehen der oberen „Transportschutzfolie“ auf dem Smartphone sichtbar wird. Leider waren bei mir direkt ein paar Luftblasen am Rand zu sehen, welche auch nicht durch glatt streichen der Folie entfernt werden konnten. Aber dennoch ist das Handy somit von Anfang an geschützt, bis man ggf. eine bessere Schutzfolie gekauft hat.

Dual-SIM Funktion

Wie bereits in den technischen Daten erwähnt, bietet das TrekStor WinPhone 4.7 HD eine Dual-SIM Funktion. Dadurch ist man gleichzeitig auf beiden Rufnummern erreichbar oder kann z.B. eine SIM-Karte mit einem günstigen Tarif fürs Telefonieren und eine zweite SIM-Karte zum Surfen nutzen. Die Dual-SIM-Funktion ist außerdem in Windows Phone gut integriert: Beim Absenden von Nachrichten kann man einfach auswählen über welche Karte gesendet werden soll. Außerdem sind auf dem Homescreen getrennte Kacheln für die jeweilige SIM-Karte vorhanden.
 

TrekStor WinPhone 4.7 HD offen

Bedienung, System und Performance

Windows Phone 8.1 habe ich auch auf Einsteiger-Geräten als performantes System kennengelernt und so verhält es sich zum Großteil auch auf dem WinPhone: Es reagiert schnell und ist einwandfrei bedienbar. Aufgrund des Snapdragon 200 kommt es aber hin und wieder zu minimalen Rucklern beim Scrollen oder einer Gedenksekunde beim Starten mancher Apps.
 

Windows Phone ist für Fans vieler Apps leider nach wie vor nicht das System der Wahl: Etliche Apps sind nicht für Windows Phone vorhanden und wenn doch, dann sind sie sehr oft einfach lieblos „hingeklatscht“. In den vergangenen Tagen musste ich das immer wieder bei Twitter und Facebook feststellen. Bei der Facebook-App ist es z.B. nicht möglich eine chronologische Sortierung der Statusupdates einzustellen, was mich mehr als einmal genervt hat. Twitter dreht mit der Handykamera geschossene Bilder immer wieder automatisch auf die Seite oder stellt sie auf den Kopf – warum dies passiert, konnte ich nicht herausfinden. Bei mehreren Tests passierte es aber jedes Mal. Es sind diese kleinen Dinge, die mich in der „Windows Phone App-Welt“ nerven.

TrekStor WinPhone 4.7 HD Cover

Windows Phone hat jedoch auch Vorteile: Es verfügt z.B. über die meiner Meinung nach beste Autokorrektur unter den Smartphone Betriebssystemen. Mein iPhone verschlimmbessert quasi alles, selbst wenn man sich nur bei einem Buchstaben vertippt hat – unter Windows Phone 8.1 wird dagegen oftmals bereits nach wenigen Worten erkannt, was man schreiben möchte, und das nächste Wort passend vorgeschlagen. Genial! Ebenfalls super beim WinPhone: Mit HERE Drive+ ist eine vollwertige (Offline-)Navisoftware bereits vorinstalliert.

Updates

Ein immer wichtigeres Thema bei einem Smartphone-Kauf sind die Updates. Wird mein Smartphone mit dem neuen Update versorgt oder ist es schon beim Kauf fast veraltet? TrekStor verspricht am Ball zu bleiben und hat bereits angekündigt, dass das WinPhone mit Windows Phone 10 versorgt werden wird. Dass es sich nicht um leere Versprechungen handelt, hat man bereits bewiesen: Bei Auslieferung waren die Zurück- und Suchen-Tasten auf dem WinPhone vertauscht, was durch ein Firmware-Update behoben wurde.
 

Display und Kamera

Die Frontkamera ist mit 2 Megapixel gut nutzbar – viele Geräte in dieser Preisklasse bieten überhaupt keine Frontkamera für Videotelefonie oder Selfies. Die Hauptkamera des WinPhone 4.7 HD ist dagegen nur Durchschnitt. Sie bietet mit 8 Megapixel zwar eine gute Auflösung und liefert farbenfrohe Bilder, hat aber vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen Probleme. Das äußert sich in Artefakten, teilweise starkem Bildrauschen und Überbelichtungen. Nahaufnahmen gelingen jedoch einwandfrei. Im Folgenden findet ihr einige Bilder direkt aus der Kamera des TrekStor WinPhone 4.7 HD:

Videos lassen sich nur mit 864×480 Pixeln aufnehmen, wodurch diese Funktion eher nicht zu gebrauchen ist.

Das 4,7″ große IPS-Display hat eine Auflösung von 1280×720, wodurch keine einzelnen Pixel erkennbar sind. 312 ppi ergeben ein scharfes Bild mit knackigen Farben und gutem Schwarzwert. Die Helligkeit ist ebenfalls gut. Leider spiegelt das Display im Freien sehr, was aber bei den meisten Smartphones der Fall ist. Insgesamt hat mich das Display, vor allem in dieser Preisklasse, positiv überrascht.

Akku

Noch kurz etwas zur Laufzeit: Das WinPhone wird mit einem 1750 mAh Akku geliefert. Die Kapazität ist vergleichsweise gering, wodurch ich das Smartphone bei normaler Benutzung jeden Abend laden musste. Von meinem iPhone bin ich das jedoch gewohnt und finde es daher normal. Ein Akkuwunder sollte man beim WinPhone daher nicht erwarten.

TrekStor WinPhone 4.7 HD

Fazit

Das TrekStor WinPhone 4.7 HD ist ein Windows Phone Einsteiger-Smartphone mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis: Neben dem Handy werden 2 Wechselcover und, vorausgesetzt man bestellt bei notebooksbilliger.de, eine 32 GB Speicherkarte mitgeliefert. Das alles gibt es bis 12.04. für nur 119,90€. Zudem wird das WinPhone laut TrekStor mit Windows Phone 10 versorgt werden, wodurch auch in Zukunft eine aktuelle Unterstützung gesichert ist.
 

Wer bisher iOS oder Android gewöhnt ist, muss sich zuerst im Windows Phone Universum zurecht finden und was die Apps angeht leider immer noch einige Abstriche machen. Die Kamera ist ebenfalls nicht allzu gut, was in diese Preisklasse aber in Ordnung geht. Anspruchsvolle Nutzer sollten dennoch zu einem Gerät mit einem besseren Prozessor greifen, auch wenn dafür ein entsprechender Aufpreis fällig wird.
 

Vielen Dank an notebooksbilliger.de für das Testgerät