Nokia Maemo 5: N900 ist erstes Linux-basiertes Handy von Nokia

Nokia N900 mit Maemo 5Ich bin zwar nach wie vor sehr zufrieden mit dem iPhone, doch ein Blick über den Tellerrand zur Konkurrenz auf dem Smartphone-Markt hat noch nie geschadet. Dieser Blick geht heute zu Nokia: Deren letzte Smartphones konnten mich kaum überzeugen, doch das Nokia N900 ist anders. Auf diesem, ab dem 4. Quartal für rund 600€ in Deutschland erhältlichen, Smartphone kommt das Betriebssystem Maemo 5 zum Einsatz. Maemo basiert auf Linux und bietet vielfältigste Möglichkeiten. Symbian ist in die Jahre gekommen und es war an der Zeit etwas Neues auszuprobieren.

Doch Bilder und vor allem Videos sagen mehr als tausend Worte. Daher sollte man sich zunächst das Nokia Maemo Produktvideo anschauen:

Angesichts dieses beeindruckenden Videos könnte das Nokia N900 ein großer Erfolg werden. Auch die technischen Daten klingen mehr als gut:

  • ARM Cortex A8 600 MHz Prozessor
  • 1 GB RAM
  • 32 GB Speicher (kann mittels microSD Karte auf bis zu 48 GB erweitert werden)
  • 3,5″ Touchscreen mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln
  • Echte QWERTZ Tastatur
  • 3.5G, WLAN, Quadband
  • 5 Megapixel Digitalkamera, Videos lassen sich mit 848×480 Pixeln aufnehmen

Die kompletten Details können hier eingesehen werden: Technische Daten Nokia N900

Ich bin sehr gespannt zu welchen subventionieren Preisen das Nokia N900 erhältlich sein wird. Als iPhone-Fan ist das endlich mal ein Handy der Konkurrenz, welches mich auf den ersten Blick beeindruckt. So ergeht es wahrscheinlich nicht nur mir und viele können den Marktstart des N900 kaum noch abwarten.
Was meint ihr zum ersten Nokia Handy mit Linux Betriebssystem?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen