De-Mail: Das E-Mail Einschreiben ist gestartet

Wichtige Dokumente sollten seit jeher per Einschreiben verschickt werden und genau das soll durch die De-Mail nun auch im digitalen Briefverkehr ermöglicht werden: Die verschlüsselte De-Mail startete gestern als Pilotprojekt in Friedrichshafen und soll international eine Vorreiterrolle einnehmen.

De-Mail-Nutzer müssen sich zunächst per Ausweis identifizieren und über eine verschlüsselte Verbindung am entsprechenden Server anmelden. Der Absender einer solch neuen E-Mail wird dabei durch eine digitale Signatur verifiziert, womit der Empfänger eindeutig feststellen kann, von wem die De-Mail stammt. Für den Versand und Empfang dieser Mails können weiterhin die herkömmlichen Programme wie Outlook oder Thunderbird verwendet werden. Anhand der Verschlüsselung wird unterschieden ob es sich um eine herkömmliche E-Mail oder eine neue De-Mail handelt und die entsprechend sichere Verbindung zum Server aufgebaut.

Wie beim allseits bekannten Einschreiben kann sich der Absender der De-Mail ebenfalls über den Empfang benachrichtigen lassen und hat somit eine (leider noch nicht rechtsgültige) Quittung. Die fehlende Gesetzesgrundlage wird wohl im Laufe des Jahres 2010 fertiggestellt werden. Danach steht auch einem bundesweiten Start der De-Mail nichts mehr im Wege.
Wieviel eine De-Mail kosten wird, ist bislang nicht bekannt. Der Preis soll aber unter dem eines normalen Einschreibens liegen.

[via]