Intel X25-V: Neue SSD-Serie von Intel für preisbewusste Anwender

Intel X25-V SSDIntel hat mit der X25-V eine neue Version der Solid State Drives (SSD) mit 40GB Speicherplatz vorgestellt, die sich vor allem an preisbewusste Anwender richtet: Die X25-V SSD ist online bereits ab etwa 100€ erhältlich.

Die Intel X25-V verfügt über einen 40GB großen 34nm NAND-Flashspeicher und lässt sich etwa optimal als Boot-Drive verwenden. Sie ist z.B. für den Einsatz als Systemlaufwerk in Desktop-PCs, aber auch für die Verwendung in Notebooks gedacht – wobei hier 40GB etwas knapp werden könnten. Im Desktop-PC lässt sich die Intel SSD aber problemlos durch eine herkömmliche Festplatte als Datenspeicher ergänzen.
Ausführliche technische Details zur neuen Intel X25-V erfahrt ihr im entsprechenden Datenblatt bei Intel (Direktlink zur PDF-Datei).

Ich selbst verwende in meinem PC eine Intel SSD der Postville-Reihe als Systemlaufwerk und bin damit mehr als zufrieden. Programm-Ladezeiten gehören fast der Vergangenheit an und die gesamte Arbeitsgeschwindigkeit hat sich deutlich erhöht. So macht das Arbeiten am PC wieder Spaß. 😉

In einem Notebook bietet sich der Einsatz einer SSD an, da sie deutlich weniger Strom verbraucht und daher den Notebook-Akku schont. Desweiteren verfügt eine SSD über keine beweglichen Teile und rotierende Scheiben und ist damit deutlich robuster als eine herkömmliche Festplatte und unempfindlicher gegen Stöße. Ich kann euch daher den Einsatz einer SSD nur empfehlen, sei es eine Intel X25-V oder eine der mittlerweile zahlreich vorhandenen SSDs der Konkurrenten.

  • ich werd mir wohl in absehbarer zeit auch ne ssd holen, aber die neuen von Intel find ich zu klein und auch nicht unbedingt so preisbewusst. Ich mein ne 80 GB kost 190 Euro bei Amazon – dann sind für mich 100 Euro für 40 GB nicht wirklich preisbewusst ^

    • Wie jetzt, DU holst dir ne SSD? Ich dachte sowas ist einfach nur teuer, bringt nix und lohnt sich daher nicht (wenn ich mich recht an deine Aussagen erinnere 😉 )

      Ok, nenn mir doch mal ne 40GB SSD, die günstiger ist… Oder was soll jemand machen, der sich z.B. sagt "ich hätte gerne ne SSD, aber mehr als 100€ will ich nicht ausgeben"? Dem ist es egal, wenn eine andere SSD mit mehr Speicherplatz für fast den doppelten Preis erhältlich ist.

  • Stimmt schon, ich bin weiterhin der Meinung dass ne SSD noch zu teuer ist. Aber nachdem ich mich mit paar Leuten unterhalten hab, die SSD im MBP nutzen, scheint es sich doch zu lohnen.

    Mit den 100 Euro hast du schon recht. Aber das ist für mich nicht preisbewusst oder günstig, sondern einfach nur ne kleinere SSD zu nem normalen Preis. Afaik kostet aber das GB Speicher genauso viel wie bei den großen 😉

    • Naja, für mich ist jemand preisbewusst, der auf sein Geld achtet und sich ein Limit setzt. Wenn jemand schon lange eine SSD wollte, ihm aber die Einstiegspreise zu hoch waren, ist die X25-V nun optimal.

  • Ja denke auch 40Gb reichen für reines OS und Programme, die eigenen Daten brauchen da ja nicht gelagert zu werden.

  • Hab mir exakt diese SSD die Woche für meinen selbstbau HTPC zugelegt. War positiv überrascht Win7 boot super schnell bin am überlegen auch den PC nun mit einer OS SSD auszustatten.