Nokia: Selbstladender Akku zum Patent angemeldet

Wer kennt das nicht: Gerade wenn man ihn dringend braucht, ist der Handy Akku leer. Der finnische Handyhersteller Nokia hat nun einen selbstladenden Akku zum Patent angemeldet um dieser unangenehmen Erfahrung vorbeugen zu können.

Das neue Akkuladesystem ermöglicht es den Handy Akku ohne Strom oder Sonnenlicht aufzuladen. Der Handynutzer muss sich lediglich bewegen um den Akku wieder aufzuladen. Dieses Prinzip ist manchen bereits von Armbanduhren bekannt.

Bei Nokias Patentanmeldung wird beschrieben wie die schweren Einzelteile eines Mobiltelefons an einem Rahmen angebracht sind. Der Rahmen selbst ist an zwei Schienenpaaren angebracht, wodurch er sich in verschiedene Richtungen bewegen kann. Jeweils an den Enden der Schienen befinden sich so genannte Piezokristalle, die Strom erzeugen, wenn sie zusammengedrückt werden. Dadurch wird der Akku mit neuer Energie versorgt.

Welch schöne Zukunftsvision: Das Handy muss nie mehr am Ladegerät hängen um wieder aufgeladen zu werden. Es reicht wenn es man es in der Hosen- oder Jackentasche trägt und durch die Bewegungen des Nutzers wird es mit neuer Energie versorgt. Ich bin wirklich sehr gespannt wann diese Technologie erstmals in einem marktreifen Handy eingesetzt wird.

[via]
  • Anselm

    ob das dann in der Hose immer klappert?

  • Bin ich mal gespannt ob das funktioniert. Bei meiner Armbanduhr klappt es ohne Probleme, nur verbraucht die auch weniger Strom als ein Handy. Ich denke es braucht noch paar Jahre, bis man damit wirklich sein Smartphone laden kann 😀 und was machen die Leute die nicht laufen? #arschkarte