Apple senkt Preise nun auch bei den 64GB iPad-Modellen

Nachdem es in den letzten Tagen die ein oder andere Verwirrung um die Preise des Apple iPad und eine mögliche Urheberrechtsabgabe an die GEMA gab, hat sich Apple nun eines besseren belehrt. Heute wurden auch die Preise der beiden iPad Top-Modelle mit einem Speicherplatz von 64GB um 15€ gesenkt. Somit wurde also die von Steve Jobs zunächst angesprochene Urheberrechtsabgabe („blame your government“) zurückgenommen.

Warum auf einmal diese Kehrtwende? Wie maclife.de erklärt, hat man bei Apple wohl die GEMA-Bedingungen falsch interpretiert. Die Abgabe fällt nur für bestimmte Geräte an, die gleich mehrere Punkte erfüllen. Bei den iPad-Modellen waren nicht alle Punkte gegeben, wodurch die Abgabe hier nicht anfällt.

iPad Preise

Nun können also auch diejenigen Apple-Fans aufatmen, die sich zunächst über den im Vergleich zu anderen Ländern erhöhten Preis des iPad beschwert hatten. Ob das Ganze nun wirklich so abgelaufen ist, oder nur ein Schachzug von Apple war um am Ende doch noch sagen zu können „wir haben für euch die Preise gesenkt“, sei mal dahingestellt.

  • Frage ist nun, ob diese Reduzierung auch rückwirkend bei bereits erfolgten Bestellungen erfolgt!

    • Ja, wird sie. Da die Beträge für die Vorbestellungen noch nicht abgebucht wurden, ist die Änderung kein Problem.

  • Sascha

    Ich habe direkt am 10.05. ein 64 GB Gerät vorbestellt und gerade meinen Bestellstatus eingesehen, es werden 15 € weniger berechnet.