‚Rufweiterleitung aktiviert‘ beim iPhone für Vodafone und o2 Kunden offiziell Vergangenheit

iPhone 4: Update der Netzbetreiber EinstellungenBei jedem Telefonat erscheint sie und nervt einfach nur: Die „Rufweiterleitung aktiviert“ Meldung beim iPhone, falls man ein vertragsfreies Gerät bei Vodafone, o2 und Co nutzt. Konnte man die Meldung früher noch durch einen Trick deaktivieren, war dies seit iOS 4.x leider nicht mehr möglich (außer man hat sein iPhone mit einem Jailbreak versehen). Seit wenigen Tagen gehört sie nun aber der Vergangenheit an und lässt sich offiziell deaktivieren!

Im Zuge der Beendigung des iPhone Exklusivvertrags der Telekom wird das iPhone bald bei Vodafone und o2 angeboten. Dies bedeutet, dass die sogenannten Netzbetreiber Einstellungen von Apple ab sofort auch für Vodafone und o2 Kunden offiziell zur Verfügung stehen. Spielt man die Netzbetreiber Einstellungen bzw. die entsprechende *.ipcc Datei beispielsweise via iTunes auf dem iPhone ein, erscheint ab sofort keine „Rufweiterleitung aktiviert“ Meldung mehr beim Telefonieren.

Der Hinweis auf ein Update der Netzbetreiber Einstellungen erscheint meistens beim Verbinden des iPhone mit dem Rechner und dem anschließenden iTunes Start. Bei mir erschien die Meldung direkt auf dem iPhone als ich in den Einstellungen zu Allgemein – Info gewechselt bin (siehe Bild oben). Somit konnte ich die Einstellungen direkt auf dem Gerät aktualisieren. Eine erfolgreiche Installation erkennt man bei o2 daran, dass in der iPhone-Info der Netzbetreiber von „o2-de 8.0“ auf „o2-de 8.1“ wechselt.

Bitte beachtet: Laut fscklog kann ein Update der Netzbetreiber Einstellungen bei o2 dazu führen, dass Tethering ab sofort deaktiviert wird, sofern man kein Internet Pack L oder ein altes Internet Pack M nutzt!