Im Test: Windows Phone 7 auf dem LG E900 Optimus 7

LG E900 Optimus 7 mit Windows Phone 7Vor ein paar Tagen habe ich das LG E900 Optimus 7 Smartphone mit dem neuen Windows Phone 7 OS für einen Test bekommen und möchte euch nun meine ersten Erfahrungen (auch im Vergleich zum Apple iOS – was ich selbst seit mehr als 3 Jahren nutze) mitteilen. Eins direkt vorweg: Windows Phone 7 ist anders. Wer ein Smartphone Betriebssystem wie Android oder iOS erwartet, wird erst einmal überrascht sein, da Microsoft beim neuen OS von den sonst üblichen Formen und Konventionen Abstand nimmt. Daher fällt ein direkter Vergleich auch schwer, ich werde aber trotzdem versuchen auf die einzelnen Punkte einzugehen.

Zunächst ein paar Daten und Infos zum LG E900 Optimus 7 selbst:
Ich war anfangs über die Größe des LG Optimus 7 erstaunt, im positiven Sinne. Es ist minimal größer als das iPhone 4, was vor allem dem Display zugute kommt. Dieses ist mit 3,8″ ebenfalls größer als bei der Apple Konkurrenz, hat mit 800×480 Pixeln allerdings die geringere Auflösung (iPhone 4: 960×640 Pixel). Das LG Handy ist mit seinen 158g zwar relativ schwer, liegt dadurch aber gut in der Hand und ist sehr hochwertig, was zum einen an der sehr guten Verarbeitung, zum anderen an den verwendeten Materialien liegt: Der Akkudeckel ist beispielsweise aus Metall. Darunter verbirgt sich ein Akku mit 1500mAh (1420mAh beim iPhone 4), welcher für eine ordentliche Laufzeit sorgt. Bei meinem Test hält der Akku bei regelmäßiger Nutzung etwa 1 1/2 bis 2 Tage. WLAN und GPS waren über den gesamten Zeitraum aktiviert. Somit würde ich sagen die Akkulaufzeit geht in Ordnung.

Auf der Vorderseite sind neben dem Touchscreen noch drei Tasten angebracht: Eine „Zurück“-Taste, um jeweils zum vorherigen Menü/Programm zu gelangen, die mittlere „Start“-Taste mit dem Windows Logo dient dem Aufrufen des Startbildschirms und die dritte Taste in Form einer Lupe startet die Bing Suche. Desweiteren verfügt das LG Optimus 7 an der Oberseite über einen Power-Button und einen Standard-Klinkenstecker, zwei Lautstärketasten (links), sowie einen Kameraauslöser nebst Mini-USB Anschluss an der rechten Seite. Ob die Abdeckung für eben diesen lang hält, ist fraglich. Eine Kamera – in diesem Fall mit 5 Megapixel – darf heutzutage auch nicht mehr fehlen. Irgendwie muss man den 16GB Speicher (ca. 14GB davon sind frei verfügbar) ja vollkriegen. 😉

LG E900 Optimus 7 Lieferumfang

Da ich euch nicht mit den technischen Daten des Geräts langweilen möchte, verweise ich an dieser Stelle auf das offizielle Datenblatt bei LG. Das LG E900 Optimus 7 ist mit Branding ab etwa 425€, ohne Branding ab 450€ erhältlich.

Der Touchscreen, die Bedienung und das Design von Windows Phone 7
Mit das Wichtigste bei aktuellen Handys ist der Touchscreen. Wie gut reagiert er, wie ist die Bedienung, komme ich damit zurecht? Hier gibt sich das LG E900 Optimus 7 keine Blöße. Der Touchscreen reagiert sehr gut auf Eingaben und ich würde sogar behaupten, dass er dem, in diesem Punkt viel gelobten, iPhone mindestens ebenbürtig ist. Auch Windows Phone 7 an sich reagiert sehr schnell und flüssig. Einige Dritthersteller-Programme sind zwar etwas träge, aber dies liegt wohl eher daran, dass sich diese noch im Anfangsstadium befinden. Das sollte sich aber schnell ändern: Allein in den fünf Tagen der Benutzung und bei einer handvoll installierter Apps gab es schon vier Updates. 😉

Beim Design von Windows Phone 7 geht Microsoft, wie schon erwähnt, etwas andere Wege: Der Startbildschirm setzt sich aus so genannten „Hubs“ zusammen. Dies sind einzelne Kacheln, die dynamisch den jeweiligen Status anzeigen können. Empfängt man z.B. eine SMS/E-Mail oder sind App-Updates vorhanden, ändert sich die Kachel und zeigt entsprechend die Anzahl an. Im Kontakte-Hub werden die einzelnen Bilder eingeblendet, bei den Spielen erscheint der Xbox Live Avatar, und so weiter. Der Startbildschirm lässt sich dabei nach unten erweitern. Neue Kacheln werden einfach auf diesen gezogen und können an jede beliebige Stelle verschoben werden. Eventuell vorhandene „Software-Branding-Hubs“ der Mobilfunkprovider lassen sich somit auch einfach wegschieben. Praktisch.

LG E900 Optimus 7 Anwendungsmenü
Das Untermenü wird durch ein Wischen nach links erreicht und zeigt alle auf dem LG Optimus 7 vorhandenen Anwendungen und Menüs an. Hier könnte es sehr schnell sehr unübersichtlich werden. Mit zunehmender Anzahl an installierten Apps wird die Liste länger und länger. Achja, die Farbe der Kacheln und die Hintergrundfarbe lassen sich anpassen – das war’s aber auch schon in Sachen Individualität.

Einen sehr guten Eindruck vom Windows Phone 7 Design vermittelt die offizielle Webseite.

Der Marketplace und die Xbox Live Spiele
Im Windows Phone 7 Marketplace sind bereits jetzt zum Marktstart mehrere hundert Apps vorhanden. Die Qualität der von mir getesteten Apps (eBay, Twitter, foursquare, Flight Control) ist unterschiedlich: foursquare hat noch Probleme mit der GPS-Ortung und gibt haufenweise Fehlermeldungen aus, Twitter ist noch etwas träge. Wie oben bereits erwähnt, wird sich diese Problematik aber sicher durch Updates beheben lassen. eBay und Flight Control funktionieren hingegen tadellos.

Für Spieler ist Windows Phone 7 optimal. Ihr könnt euer bestehendes Xbox Live Konto mit dem Smartphone verknüpfen und im Marketplace befinden sich bereits sehr viele, u.a. von Xbox Live, bekannte Spiele. Anwender von älteren Windows Mobile Smartphones muss ich jedoch enttäuschen: Die bisher genutzten Apps lassen sich nicht auf einem Windows Phone 7 installieren (außer sie sind im Marketplace vorhanden – klar). Fremdsoftware von außen ist also unerwünscht – Apple lässt grüßen.

Die Einstellungsmöglichkeiten und Konnektivität
Die Einstellungsmöglichkeiten sind leider sehr begrenzt. Die Suche im Internet Explorer lässt sich nicht ändern, d.h. wer mit Bing nicht zufrieden ist (und ich muss leider sagen, dass die Suchergebnisse eher dürftig sind), hat Pech gehabt. Beim Einrichten der WLAN Verbindung kann nur auf Netze zugegriffen werden, die ihre SSID nicht verstecken. Mit dem Uni WLAN konnte ich mich mangels entsprechender Einstellungsmöglichkeiten überhaupt nicht verbinden. Es macht für mich alles ein bißchen den Eindruck, dass man dem Anwender nicht zutraut das System selbst einstellen zu können/einstellen zu wollen. Vieles ist in irgend einer Weise beschränkt und vorgegeben.

Über die Funktion „Wiedergeben auf…“ lassen sich die auf dem Handy vorhandenen Bilder, Filme oder Musikstücke per WLAN direkt auf ein DLNA-fähiges Gerät, z.B. einen Fernseher, übertragen. Dies

Die Synchronisation
Das nächste große Thema: Wie bekomme ich meine Inhalte auf das Handy? Microsoft setzt hier wie Apple auf eine eigene Software. Ausschließlich mit der Zune Software lassen sich Musik, Bilder oder Filme auf das Smartphone kopieren. Eine Synchronisation der auf dem PC vorhandenen Kontakte oder Kalendereinträge ist im Gegensatz zu iTunes allerdings auf diese Weise nicht möglich. Diese muss über die Cloud durchgeführt werden. D.h. ihr müsst eure Kontaktdaten einem Dienst von Microsoft, Google und Co anvertrauen und über diesen dann mit eurem Smartphone synchronisieren. Wer damit kein Problem hat, wird dies wohl nicht als Kritikpunkt ansehen (zumal es sehr schnell und bequem funktioniert) – viele andere dagegen schon.

Immerhin: Eine Synchronisation über WLAN ist möglich, auch wenn dazu das Handy zunächst mindestens 10 Min am Stromkabel hängen muss.

LG E900 Optimus 7 und iPhone 4 im Darstellungsvergleich

Softwareupdates
Wie bereits erwähnt, sobald es ein Update für eine auf dem Handy installierte App gibt, wird dies auf dem Marketplace Hub angezeigt. Geht es um Softwareupdates für das Gerät selbst, hält es Microsoft wie Apple: Die Firmware-Updates werden zentral ausgeliefert und verteilt. Man ist also nicht wie bei Android auf den eigenen Provider angewiesen, wodurch man deutlich schneller die aktuelle Software Version auf dem Handy hat.

Mein Fazit
Ich möchte zum Abschluss nochmal stichpunktartig auflisten, was mir an Windows Phone 7 bzw. dem LG E900 Optimus 7 gefällt, und was nicht:

+ hochwertig verarbeitetes Handy mit schlichtem aber schickem Design
+ gute Akkulaufzeit
+ guter Empfang, sowohl beim Telefonieren, als auch per WLAN
+ sehr guter und reaktionsschneller Touchscreen
+ schnelles System, welches einwandfrei auf Eingaben reagiert
+ ungewöhnliches Menü- und Systemdesign
+ Suche auf einer Seite im Internet Explorer möglich
+ Markierte Begriffe auf einer Internetseite können direkt in Bing Suche übernommen werden
+ Kamera kann direkt aus dem StandBy Modus heraus aktiviert werden
+ Die Vorschläge der Rechtschreibkorrektur erscheinen in einer separaten Zeile
o Startbildschirm bzw. Anwendungs-Menü kann unübersichtlich werden
– Einstellungen teilweise zu stark beschränkt (Bing Suche fest vorgegeben, etc.)
– (noch) kein Copy&Paste
– Statusinfos wie Empfangsstärke, aktive Verbindungen, Akkulaufzeit sind nicht dauerhaft eingeblendet
– Im Landscape Modus des Internet Explorer ist die URL Eingabeleiste nicht vorhanden
– Synchronisation nur über Microsoft Zune Software möglich
– leises, aber ständiges Hintergrundrauschen beim Musikhören über Kopfhörer
– Untermenüs teilweise fehlerhaft übersetzt (im Kamera-Modus lässt sich z.B. ein „Schonheit Foto“ erstellen, oder die „Qualitat“ anpassen)
– Installation von Apps auf den Marketplace beschränkt
– Einige Apps reagieren noch etwas träge

Das war es vorerst von meinen ersten Eindrücken und dem Test von Windows Phone 7 auf dem LG E900 Optimus 7. Solltet ihr zu den einzelnen Punkten noch nähere Fragen haben, stellt diese einfach in den Kommentaren und ich werde versuchen sie so gut es geht zu beantworten. Je nachdem wie viele Fragen aufkommen, werde ich eventuell auch noch einen weiteren Artikel über das neue Handy Betriebssystem schreiben. 🙂

  • Rob

    Hi,

    mir fehlen ein paar Infos zum Browser. Ist dieser "komische" IE7/8 Mix wirklich so schlecht, wie alle sagen?

    IMHO ist der Mobile Safari einer der größten Pluspunkte auf dem iPhone..

    • Ich fand ihn nun nicht so mies, wie man sonst überall liest. Die Darstellung in der Normalansicht ist jedoch nicht sehr gut (ich hoffe das lässt sich auf dem Vergleich mit dem iPhone erkennen). Will heißen kleine Schriften sind unleserlich. Das kann das iPhone bzw. der Safari besser. Leider lassen sich unter Windows Phone 7 auch nur 6 verschiedene Tabs öffnen.

      Gefallen hat mir allerdings, dass man die Seiten durchsuchen kann. Die Scrollgeschwindigkeit ist auch in Ordnung.

  • Rob

    Oki, danke für die Info.

    PS: Seiten durchsuchen kannst du ab iOS 4.2 auch auf dem ollen iPhone 😉

  • Pingback: Testbericht mit Video-Review: LG OPTIMUS 7 mit Windows Phone 7 | Gilly's playground()

  • Pingback: Windows Phone 7 Jailbreak im Anmarsch – Root-Zugriff bereits möglich | Early Adopter - Info-Blog für Technik Freaks()

  • Klaus Fischer

    LG teilt mir mit, dass eine Synchronisation von Kontakten und Kalender aus Outlook 2003 mit Windows 7 ( 64 bit ) z. Zt. auch nicht mit Windows Live möglich sei. Man arbeite an einer Lösung!

    Wer sieht eine Möglickeit, dass es eventuell mit Google klappt. Wenn ja benötige ich eine komplette, ausführliche Anweisung, da ich kein PC Freak bin.

    Im Voraus vielen Dank

    MfG

    Klaus

  • Marcus

    Hallo. Zur Empfangsstärke muss ich etwas sagen. Sie ist deutlich schlechter als mein bisheriges HTC TD2. Zuhause im Hotel, in der Bahn, in der Firma telefonieren nicht mehr möglich. Bin drauf und dran es deshalb zurückzugeben. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

  • florian

    Ich finde

    Ich nutze die Funktionen wie inet und spiele , musik normal und komme mit dem Akku nicht mal auf einen ganzen tag?

  • Sarah

    Hallo, hab mal ne frage hab mir das Handy vor Weihnachten auch gekauft, bin in moment an gucken wie es funktioniert hab probleme mit datein über bluetooth zu senden bzw, es geht garnicht ist das normal?? oder Funktioniert das bei euch? und dann wollte ich noch wissen ob man eigene Musik als klingeltöne auf den handy machen kann oder ob nur die töne die da drauf sind nur gehen?? lg Sarah