Details zum Windows 7 Anytime Upgrade und zur Familienlizenz

Windows 7 Home Premium FamilienlizenzVor ein paar Wochen habe ich bereits über die mögliche Windows 7 Familienlizenz spekuliert. In der Zwischenzeit ist Einiges geschehen: Microsoft hat die Familienlizenz für Windows 7 Home Premium bestätigt, das Verpackungsdesign veröffentlicht (siehe Bild rechts) und nun auch gegenüber Ars Technica erste Details bekannt gegeben.

Die Familienlizenz berechtigt wie erwartet zur Installation von Windows 7 Home Premium auf bis zu 3 verschiedenen PCs. In den USA ist sie zum Preis von 149,99 USD erhältlich. In der EU dürfte der Preis leider deutlich höher liegen. Ich tippe auf ca. 200€. Dennoch bleibt am Ende eine erhebliche Ersparnis gegenüber dem Preis von 3 normalen Home Premium Lizenzen übrig – außer man hat diese bereits im Vorverkauf erworben.

Desweiteren gibt es erste Details zum Windows 7 Anytime Upgrade. Dieses ermöglicht dem Nutzer das einfache und schnelle (die gesamte Prozedur soll gerade einmal 10 Minuten in Anspruch nehmen) Upgrade von einer „kleinen“ Windows 7 Version zu einem höherwertigen Paket. Entsprechende Lizenzschlüssel werden sowohl online als auch bei lokalen Händlern zu folgenden Preisen erhältlich sein:

  • Anytime Upgrade von Windows 7 Starter zu Home Premium: 74,99 €
  • Anytime Upgrade von Windows 7 Starter zu Professional: 184,99 €
  • Anytime Upgrade von Windows 7 Starter zu Ultimate: 204,99 €
  • Anytime Upgrade von Windows 7 Home Premium zu Professional: 179,99 €
  • Anytime Upgrade von Windows 7 Home Premium zu Ultimate: 189,99 €
  • Anytime Upgrade von Windows 7 Professional zu Ultimate: 134,99 €

Die Preise unterscheiden sich auch hier teilweise deutlich von ihren US-amerikanischen Pendants. Auch in England werden die Lizenzen zu einem günstigeren Preis angeboten, wobei dort wohl der aktuelle Währungskurs eine große Rolle spielt.

UPDATE (26.08.09 18:05):
Die Windows 7 Home Premium Familienlizenz wird ab dem 22. Oktober – dem offiziellen Windows 7 Verkaufsstart – für 149,99€ erhältlich sein. Sie erlaubt die Windows 7 Installation auf bis zu drei PCs. Zu beachten ist, dass es sich um Upgrade-Versionen handelt (eine vorhandene Windows XP bzw. Windows Vista Installation ist also Voraussetzung), und dass dieses Angebot nur für kurze Zeit gelten soll. Ob der Preis der Familienlizenz danach lediglich erhöht wird, oder diese Variante komplett wegfallen wird, ist noch unbekannt.