LED Lenser M7R – Kurzvorstellung und Test der aufladbaren Taschenlampe

[Trigami-Review]
LED Lenser LogoVor fast genau einem Jahr durfte ich bereits eine LED Lenser von Zweibrüder Optoelectronics testen und da ich seither sehr zufrieden mit dieser Taschenlampe bin, habe ich bei der neuen Testmöglichkeit nicht nein gesagt.

Dieses Mal wurden mir gleich zwei LED Lenser M7R zur Verfügung gestellt und diese möchte ich euch nun kurz vorstellen: Die M7R ist eine Weiterentwicklung der M7 und bietet nun einen aufladbaren Lithium-Ionen Akku im Inneren und eine praktische Ladestation. Die Ladestation kann nicht nur über den herkömmlichen Stromanschluss, sondern auch über einen Standard USB-Anschluss an PC/Notebook oder per optionalem KFZ-Adapter verwendet werden. Somit kann man auch auf Reisen seine Taschenlampe bequem wieder aufladen.

LED Lenser M7R: USB-Ladekabel am NotebookDer Ladekontakt ist dabei sehr elegant gelöst: Der Einschaltknopf am hinteren Ende der LED Lenser M7R fungiert gleichzeitig als magnetischer Ladekontakt. D.h. die Taschenlampe wird allein durch einen Magneten in der Ladeschale gehalten, das so genannte Floating Charge System. Dieses funktioniert nicht nur bei waagerechter, sondern auch bei senkrechter Anbringung der Ladeschale. Da die Taschenlampe somit nicht über einen separaten Ladestecker verfügt, ist sie in diesem Punkt deutlich weniger verschleißanfällig. Eine LED gibt zudem den aktuellen Ladestatus an.

Auch die sonstigen Eigenschaften und technischen Daten der LED Lenser M7R können überzeugen:

  • Advanced Focus System mit Speed Focus zum schnellen Verändern der Fokussierung mit einer Hand
  • 8 Lichtfunktionen in 3 Lichtprogrammen, durch Microcontroller gesteuert
  • 2 wählbare Energy Modes: Constant Current (Lichtstärke bleibt konstant gleich) und Energy Saving (Lichtstärke nimmt kontinuierlich ab)
  • Blinksignal warnt vor niedrigem Akkustatus
  • Praktische Ladestation mit Floating Charge System, s.o.
  • High End Power LED
  • 220 Lumen
  • 20,5 Std Leuchtdauer (fast doppelt so lang wie die M7)
  • 255m Leuchtweite
  • Länge: 156mm, Gewicht: 206g

Im Lieferumfang der LED Lenser M7R sind neben der Taschenlampe, dem Akku, der Ladestation, dem Gürtelhalter, dem Netzteil und USB-Ladekabel, natürlich auch eine Bedienungsanleitung und die bekannte Smart Card enthalten. Die Smart Card im EC-Karten Fomat informiert kurz und knapp über die verschiedenen Lichtfunktionen und -programme. Wie bei einer Microcontroller gesteuerten LED Lenser üblich lassen sich mittels Smart Light Technology die verschiedenen Modi durch leichten Druck auf den Einschaltknopf umschalten.

LED Lenser Smart Card

Neben den beiden Energiemodi sind drei Lichtprogramme mit acht Lichtfunktionen verfügbar:

  • Professional = Morse/Boost, Power, Low Power, Dim, S.O.S, Blink, Defence Strobe (8 Fkt.)
  • Easy = Morse/Boost, Power, Dim (4 Fkt.)
  • Defence = Morse/Boost, Power, Defence Strobe (4 Fkt.)

Der „Easy“ Modus ist für alle diejenigen gedacht, die einfach nur eine hochwertige Taschenlampe mit verschiedenen Helligkeitsstufen benötigen. Der „Professional“ Modus richtet sich – wie der Name schon vermuten lässt – an professionelle Anwender, die den vollen Funktionsumfang vom Blinklicht über das Senden des SOS Morse Signals bis hin zum Verteidigungsmodus nutzen möchten. Im „Defence“ Modus können beispielsweise Sicherheits- oder Wachleute schneller auf die Verteidigungsfunktion der LED Lenser M7R zugreifen.

All diese Modi und Programme sind neben der M7R auch in den LED Lenser MT7 und dem direkten Vorgänger, der M7, vorhanden.

Im, zugegeben etwas unfairen Vergleich, mit einer großen Mag-Lite weiß man die Funktionen und vor allem die immense Leuchtkraft der M7R erst zu schätzen: Obwohl die M7R deutlich kleiner und leichter ist, erreicht sie eine fast doppelt so lange Leuchtdauer und eine vergleichbare Leuchtweite bei knapp doppelt so viel Lumen.

LED Lenser / Mag-Lite Vergleich

Ich kann die LED Lenser M7R aufgrund der oben genannten Funktionen und der sehr hochwertigen Verarbeitung daher allen empfehlen, die eine leisstungsstarke, wieder aufladbare High End Taschenlampe suchen. Bei einem Straßenpreis von etwa 180€ ist die M7R sicherlich keine Taschenlampe für jedermann, sondern eher für anspruchsvolle Anwender, die vor allem die Möglichkeit zur Akku-Nutzung und die Ladeschale zu schätzen wissen, gedacht. Wer sich einen Eindruck von den Lichtleistungen der verschiedenen Taschenlampen Modelle von Zweibrüder Optoelectronics machen möchte, findet hier eine Galerie oder kann sich bei Facebook, Twitter oder im offiziellen Forum über die Produkte und Neuheiten informieren.

LED Lenser fördert den Umweltschutz
Ihr fragt euch nun sicher warum ich denn zwei Exemplare der M7R erhalten habe. LED Lenser möchte mit dieser wieder aufladbaren Taschenlampe und mit einer kleinen Aktion den Umweltschutz fördern: Das zweite Modell habe ich einem Freund überreicht, der sich schon längere Zeit für den Umweltschutz einsetzt. U.a. hat er bereits seit mehreren Jahren eine recht große Photovoltaik-Anlage auf seinem Hausdach angebracht und auf ein sparsameres Auto gewechselt. Ich bin mir sicher, dass er die M7R sehr gut beim Einrichten von Fernsehgeräten, SAT-Anlagen oder beim Anschließen von Telefonanlagen nutzen kann.

Jetzt zum Produkt

  • Marco

    Guter Testbericht, tolle Taschenlampe, aber der Preis haut mich vom Hocker! Das Geld würde ich für anderes technisches Spielzeug ausgeben, aber es mag sicherlich eine Zielgruppe dafür geben.

    Mal ne andere Frage: ich sehe da auf dem ersten Bild einen schönen flachen Laptop…. Kannst du mir sagen was das für ein Gerät ist?

    Viele Grüße,

    Marco

    • Klar doch, ist der Dell Vostro V13. Sollte ich wohl so langsam auch mal in nem Artikel vorstellen, hab den nun schon ein paar Monate. 🙂

  • Marco

    Danke!

    Da wird es doch mal Zeit für einen Bericht über das schicke Gerät! 🙂

  • Gast

    Leider vieeel zu teuer. 79€ wären in Ordnung wenn sie Made in Germany wäre. Und für die anspruchsvollen Anwender, die meist auch technisch interessiert sind gibt es mal wieder keine genauen Infos über die Lampe. Was für eine LED ist verbaut? Ladezeit des Akkus? Laufzeit der Lampe bei 100%? Was für ein Akku ist verbaut und wie hoch ist die Kapazität?

    Grüße